NATURWISSENSCHAFTEN

Kinder erforschen ihre Umwelt selbstständig, indem sie Objekte anschauen, anfassen, sie in den Mund nehmen, belauschen und an ihnen riechen.

Diese Sinneserfahrungen werden von unseren pädagogischen Fachkräften in Form von Fragen, Diskussionen und der gemeinsamen Suche nach Antworten aufgenommen, um die Kinder zum Weiterforschen zu motivieren.

Ebenso können Experimente entstehen, die mit den Kindern durchgeführt werden. Es kann sich dabei um physikalische und chemische Versuche handeln, die mit den Erfahrungen der Kinder verbunden sind, wie z. B. beim Herstellen von farbiger Knete.

Die Erforschung der unmittelbaren Lebensumwelt ist die erste naturwissenschaftliche Erfahrung der Kinder. Auf dem Außengelände der Kita sowie in der näheren Umgebung entdecken sie zum Beispiel Tiere und Pflanzen.

Auch die vier Elemente Wasser, Erde, Luft und Feuer lernen die Kinder im Alltag durch Beobachten und Ausprobieren kennen: Was schwimmt oben, was geht unter? Was passiert beim Anzünden einer Geburtstagskerze, was beim Auspusten?

Das Interesse der Kinder an verschiedenen Naturphänomenen kommt durch viele Fragen beim Entdecken und Erleben im Alltag zum Ausdruck. Bei Villa Luna erfahren die jungen Forscher/innen alle Unterstützung beim Beantworten ihrer Fragen, wobei es vor allem darum geht, ihre Neugier und ihre Wissbegierde zu stärken.

Menü