KREATIVE MODENSCHAU

Basteln, Spielen

Ihr Kind liebt Barbies, aber die neuesten Frisuren (mit und ohne Schere 😉 ) wurden alle bereits ausprobiert? An den immer gleichen Playmobil-Figuren hat Ihr Kind sich spätestens jetzt sattgesehen?
Dann ist genau jetzt der richtige Moment, die Zeit Zuhause zu nutzen, um die Puppe im imaginären Shoppingcenter, im Geschäft für Arbeitskleidung, oder im schicken Abendmodeladen neu einzukleiden.
Die Tochter unserer Marketing-Leitung Stefanie ist bereits unter die Mini-Designer gegangen. Das kreative Ergebnis sehen Sie ganz unten.

1. Schablone zeichnen

Je nach Alter des Kindes, kann es selbst die gewünschte Kleidung auf ein Blatt Papier malen, oder Sie werden zum Assistenz-Modeschöpfer und liefern die Designvorlage (Schablone).

2. Ausmalen und ausschneiden

Die gezeichneten Umrisse kann ihr Kind nun bemalen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
Im Anschluss darf es (entweder alleine oder miut Ihrer Hilfe) die Kleidung ausschneiden. Haben Sie vielleicht sogar eine Zickzack-Schere zur Verfügung? Mit dieser lassen sich extravagante Hosen- und Kleiderbünde kreieren.
Übrigens: Ihr Kind hat hier nicht nur eine kreative Beschäftigung, sondern übt sich ach ganz spielerisch und ohne Druck in der Feinmotorik.

3. Zusammen Geschichten überlegen

Ganz nebenbei können Sie spannende Gespräche über Berufe, Farben etc. führen. Vielleicht denken Sie sich auch gemeinsam mit Ihrem Kind eine Geschichte darüber aus, was die einzukleidende Figur in ihrem Berufsalltag erlebt, welche ihre Lieblingsfarbe ist usw.

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü